Meldung – Schachtanlage Asse II

Alarmübung auf der Schachtanlage Asse II

Die Betriebsfeuerwehr der Schachtanlage Asse II hat am 17. Oktober 2019 einen Alarm geübt. Beteiligt waren die Ortsfeuerwehren aus Remlingen, Wittmar und Schöppenstedt. „Neben den regelmäßig stattfindenden Übungsdiensten sind Alarmübungen ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Unter möglichst realistischen Bedingungen sollen Einsatzszenarien abgearbeitet und die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren geübt werden.“, sagte der Leiter der Betriebsfeuerwehr Hilmar Umbach.

Das Übungsszenario

Das Übungsszenario sah vor, dass in einem übertägigen Gebäude auf dem Betriebsgelände der Schachtanlage Asse II ein Schwelbrand in einer elektrischen Anlage ausgebrochen ist. Der Brand dehnte sich im Folgenden auf ein zweites Gebäude aus. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Zum Zeitpunkt des fiktiven Brandereignisses befanden sich sechs Personen im Gebäude. Während der Flucht zogen sich die Personen teils schwere Verletzungen zu. Darüber hinaus wurde der Fluchtweg durch den Rauch abgeschnitten, so dass alle Personen durch die Feuerwehr gerettet werden mussten. Eine siebente Person, die mit Wartungsarbeiten auf einem Silo beschäftigt war, wurde ebenfalls vom Rauch eingeschlossen und musste durch die Feuerwehr gerettet werden.

Die Betriebsfeuerwehr der Schachtanlage Asse II

Die Schachtanlage Asse II verfügt über eine eigene Betriebsfeuerwehr, die aus insgesamt 25 Personen besteht. Die Mitarbeit in der Betriebsfeuerwehr ist freiwillig und wird neben der regulären Tätigkeit auf der Schachtanlage Asse II wahrgenommen. Die Betriebsfeuerwehr verfügt unter anderem über ein Staffellöschfahrzeug mit einem 600 Liter Wassertank und über einen neu beschafften Gerätewagen zum Transsport von Sonderausrüstung.

Je nach Einsatzszenario werden die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden in die Hilfs- und Rettungsarbeiten einbezogen. Dementsprechend kann die Betriebsfeuerwehr bei Bedarf in den umliegenden Gemeinden tätig werden.

Außenansicht der Schachtanlage Asse II

Außenansicht der Schachtanlage Asse II