Aktuelle Arbeiten – Endlager Konrad

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten im Januar 2022
 

Schachtgelände Konrad 1

Zum Schachtgelände Konrad 1 gehören alle Bauwerke sowie das eingezäunte Werksgelände um den Schacht Konrad 1.

  • Die Verbauträger (Stahlträger) an der Baustelle der neuen Wache werden mit einem großen Kranwagen gezogen und die Löcher im Anschluss verfüllt. Bauarbeiter heben einen Rohrgraben aus und verlegen Heizungsleitungen vom Hauptverwaltungsgebäude zur neuen Wache.
     
  • Der für den Neubau der Werkstatt beauftragte Unternehmer bringt parallel zum Ausheben der Grube Verbauholz zur Sicherung der Grubenwände ein. Nach dem Einschalen der Bodenplatte baut er die Bewehrung ein und betoniert die Bodenplatte.
     
  • Der Dienstleister für die Baugrube der Heizzentrale beginnt mit dem Einschalen der Wände.
     

Schachtbau Konrad 2

Die Schachtröhre von Schacht Konrad 2 muss vor dem Neubau der Seilfahrtanlage saniert und an einigen Stellen erweitert werden.

  • Alle Gerüstteile des Turms der kleinen Seilfahrtanlage von der Minus-16-Meter-Bühne bis nach über Tage wurden aufgebaut. Die Seilscheibe wurde montiert, das Förderseil aufgelegt und es wurden Probefahrten mit der kleinen Seilfahrtanlage durchgeführt.
     
  • Bauarbeiter brechen das Windenfundament neben dem Fördergerüst ab.
     

Schachtgelände Konrad 2

Zur Schachtanlage Konrad 2 gehören alle Bauwerke sowie das eingezäunte Werksgelände um den Schacht Konrad 2.

  • Die Grundwasserabsenkungen laufen parallel zum Aushub der Baugrube der Umladehalle fort.
     
  • Bauarbeiter führen Bewehrungsarbeiten an der Decke der Grubenwasserübergabestation durch.
     
  • Mit Installations- und Malerarbeiten wird die Errichtung des Werkstattgebäudes mit Lokschuppen fortgeführt.
     

Bergbauliche Arbeiten

Die Bergleute müssen durch ständige Kontrollen und Nachsorgearbeiten den sicheren Betrieb des Bergwerks Konrad gewährleisten.

  • Bergleute schließen die Aufweitung des Wetterbohrloches RB081 auf den endgültigen Durchmesser von 1.400 Millimeter ab. Das Wetterbohrloch verläuft von der 1. Ebene in die Strecke 281 auf der 2. Ebene. Diese Bohrungen dienen im späteren Endlagerbetrieb der Führung von Luft (Wettern) aus den Einlagerungsbereichen nach über Tage.
     
  • Eine weitere Medienbohrung (RB035) wird begonnen. Sie verbindet die Strecke 190 oberhalb der ersten Ebene mit der Strecke 282 auf der zweiten Ebene. Hier werden für den Endlagerbetrieb Signalkabel eingezogen.

     

Im Gespräch

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über das Endlager Konrad informieren und mit uns ins Gespräch kommen.

Darüber hinaus tauschen wir uns mit Fachleuten und Vertretern aus Politik und Gesellschaft aus und lassen diese Rückmeldungen in unsere Arbeit einfließen.

  • Aufgrund der aktuellen Corona-Lage bleiben die Besichtigungen unter Tage weiterhin ausgesetzt. Die Infostelle bietet Virtual-Reality-Rundgänge (VR) an, mit denen sich Interessierte einen Eindruck der Situation unter Tage verschaffen können. Die 360-Grad-Panoramen lassen sich  auch von zuhause aus anschauen: www.einblicke.de/konrad  (externer Link).
     
  • Die Infostelle bietet derzeit nach Voranmeldung Online-Vorträge an.
     
  • Die Infostelle ist zurzeit von Mittwoch bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr und nach Voranmeldung geöffnet. Es gilt die 2G+-Regel und Besucher*innen müssen FFP2 Masken tragen.
     
  • Die Infostelle organisiert am 27. Januar eine Betrifft - Veranstaltung zum Endlager Konrad. Rund 100 Teilnehmer*innen informieren sich über den aktuellen Stand der Baustelle und die Meilensteine des Jahres 2022. Eine Aufzeichnung der Veranstaltung steht auf dem YouTube-Kanal der BGE zur Verfügung (Betrifft: Konrad - Rückblick auf 2021 und Aufgaben in 2022, externer Link)

Einblick

Neuigkeiten von Kater Konrad und seiner Familie

 

Seit mittlerweile über zehn Jahren fühlt sich Kater Konrad auf der Schachtanlage Konrad 1 zuhause. Nach einer schweren Augenverletzung im Februar letzten Jahres pflegten ihn viele Mitarbeiter*innen gemeinsam gesund. Um Behandlungs- und Verpflegungskosten abzudecken, riefen sie den „Kater-Konrad-Fonds“ ins Leben. Viele Spenden gingen ein, um die Behandlung beim Tierarzt zu bezahlen. Die Spenden decken auch die regelmäßigen Behandlungen wie Wurmkuren und Impfungen ab.

Über den Fonds konnte darüber hinaus ein neues Katzenhaus auf dem Außengelände der Schachtanlage Konrad 1 finanziert werden. Hier fühlt sich Kater Konrad sichtlich zuhause, er besucht aber auch gerne seine Kolleg*innen in unmittelbarer Nachbarschaft. Generell wird Konrad von den Mitarbeiter*innen der Schachtanlage mit zahlreichen Futterspenden bedacht.

Kater Konrad fühlt sich in seinem Zuhause, der Schachtanlage Konrad 1 sehr wohl. Seine „wilde Vergangenheit“ hat er abgelegt und er ist sehr zahm geworden. Seine fünfjährigen Kinder Marie Curie und Konny haben ein schönes Zuhause bei Mitarbeiter*innen gefunden und leben dort ebenfalls glücklich und zufrieden.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen im Endlager Konrad. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Info Konrad gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.