Aktuelle Arbeiten – Endlager Morsleben

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten im September (Kalenderwochen 35 bis 39/2022)

Tag der offenen Tür in der Infostelle Morsleben

Den Tag der offenen Tür der Infostelle Morsleben nutzen am Samstag, den 17. September 2022 mehr als 120 interessierte Bürger*innen für einen Besuch der Ausstellungen, spannende Experimente rund um das Thema Salz, Führungen über das übertägige Betriebsgelände sowie digitale Befahrungen des Endlagers Morsleben unter Tage mit VR Brillen.

Bereits vor Beginn um 10:00 Uhr kamen die ersten Besucher*innen zur Infostelle Morsleben. Trotz des wechselhaften Wetters waren kurz danach die ersten drei anmeldepflichtigen Führungen über das Betriebsgelände komplett ausgebucht.

 

An einer Experimentierstation erfuhren die Gäste viel über das Wirtsgestein Steinsalz.

Newsletter der BGE

Bequem ins Postfach! Ob Endlagersuche, Asse, Endlager Konrad oder Morsleben - unsere vier Newsletter informieren Sie über Neuigkeiten und Termine aus dem Projekt, für das Sie sich interessieren.

Wesentliche Arbeiten

Sichere Stilllegung des Endlagers

Die BGE muss die Funktionalität von Stilllegungsmaßnahmen aufzeigen. Für die vertieften Planungen müssen Untersuchungen durchgeführt werden.

  • Im Bereich der Baustoffanlage auf der 2. Sohle von Schacht Bartensleben bereiten Bergleute eine Versorgungsbohrung vor. Diese soll in die vierzig Meter tiefer gelegene 3. Sohle führen. Über die Versorgungsbohrung wird später der Baustoff zum Standort des Demonstrationsbauwerks im Anhydrit geleitet.
     
  • Auf der 3. Sohle von Schacht Bartensleben bereiten Bergleute den Standort für das Demonstrationsbauwerk weiter vor. Hier wird die Kontur am Versuchsprofil mit der Teilschnittmaschine nachgeschnitten, um eine möglichst glatte Oberfläche zu erlangen. Je glatter und gleichmäßiger die Oberfläche im Gestein ist, desto gleichmäßiger kann sich später auch der Baustoff verteilen. Da sich der Standort im spröden und sehr harten Anhydrit befindet, ist der Konturschnitt aufwendig und sehr anspruchsvoll.
     

Gewährleistung der Betriebssicherheit

Bergleute müssen das Endlager nach Atom- und Bergrecht betreiben.

  • Bergleute überprüfen die druck- und saugseitigen Klappen der Ventilatoren des Hauptgrubenlüfters von Schacht Bartensleben. Da diesem eine wesentliche Aufgabe für den Bergwerksbetrieb zufällt, wird die Funktionsfähigkeit der Lüfterklappen monatlich überprüft. Grubenlüfter gewährleisten die Frischluftversorgung (Bewetterung) unter Tage. Der Hauptgrubenlüfter der Schachtanlage Bartensleben befindet sich im Förderturm über Tage in unmittelbarer Nähe zum Schacht. Er besteht aus zwei Lüftern. Diese saugen parallel Frischluft in zwei Wetterrohre (Lutten) über den Schacht bis zur ersten Ebene Sohle in 360 Metern Tiefe unterhalb der Tagesoberfläche. Auf diesem Wege können bis zu 1900 Kubikmeter Frischluft pro Minute in das Bergwerk geleitet werden.
     

Erhalt der Stilllegungsfähigkeit und Optimierung des Betriebes

Mittel- bis langfristig muss die BGE die Stilllegungsfähigkeit des Endlagers erhalten und den Betrieb optimieren.

  • Die Erneuerung der Technik der Speicherprogrammierbaren Steuerung in der Zentralen Warte geht weiter voran. Nach dem Aufbau der zentralen Systemkomponenten hat mittlerweile die zweite Phase der Erneuerung begonnen: Die Mitarbeiter*innen nehmen Programmierarbeiten vor. Die Speicherprogrammierbare Steuerung ist im Gegensatz zur alten Technik in der Zentralen Warte vollständig digitalisierbar. Das hat den Vorteil, dass sich Steuerungssysteme einfacher an neue Anforderungen oder Prozesse anpassen lassen. Wird eine neue Verknüpfung zwischen zwei Geräten benötigt, muss diese nicht umständlich mit Kabeln verdrahtet werden. Die Verbindung wird stattdessen programmiert.
     
  • Dienstleister führen Rohbauarbeiten am neuen Verwaltungsgebäude durch. Dabei wird zunächst das Erdgeschoss mit Elementwänden aus Stahlbeton errichtet und anschließend die Decke über dem Erdgeschoss betoniert.
     

Im Gespräch

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit können sich alle interessierten Bürger*innen über das Endlager Morsleben informieren und mit uns ins Gespräch kommen. Darüber hinaus tauschen wir uns mit Wissenschaftler*innen fachlich aus und lassen diese Rückmeldungen in unsere Arbeit einfließen.

  • Am Dienstag, 6.9.2022 begrüßt die Geschäftsführung der BGE Gäste in der Infostelle Morsleben. Der Empfang der Geschäftsführung richtet sich an Vertreter*innen aus Politik, Bürgerinitiative, Vereinen und Kirchen. Nachdem der Empfang pandemiebedingt zwei Jahre hintereinander ausfallen musste, sind in diesem Jahr zahlreiche Gäste der Einladung gefolgt. Sie zeigten dabei großes Interesse an Dialog und Austausch für die Region.
     
  • Am Samstag, 17.9.2022 organisiert die BGE den Tag der offenen Tür der Infostelle Morsleben. Weitere Informationen finden Sie in unserem Einblick.