Meldung – Endlager Morsleben

Dokumentenplattform zum Endlager Morsleben eingerichtet

Mit der neu veröffentlichten Dokumentenplattform zum Endlager für radioaktive Abfälle Morsleben wird auf der Internetseite der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) ein Bereich geschaffen, in dem allen Interessierten Unterlagen zum Genehmigungsverfahren zur Stilllegung sowie zum Offenhaltungsbetrieb des Endlagers zur Verfügung gestellt werden.

Der Teil Genehmigungsverfahren zur Stilllegung enthält Planungsunterlagen, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung veröffentlicht wurden. Daneben sind weitere Verfahrensunterlagen eingestellt, zum Beispiel zur Geologie oder zu Nachweisen für die Wirkung beziehungsweise Funktion von Stilllegungsmaßnahmen, wie den geplanten Abdichtbauwerken.

Der Teil Offenhaltungsbetrieb enthält alle wesentlichen Informationen, die für den sicheren Betrieb des Endlagers Morsleben von Bedeutung sind. Darunter beispielsweise alle Angaben zu meldepflichtigen Ereignissen und Unterlagen zum betrieblichen Strahlenschutz sowie eine Übersicht über die Änderungen zur Dauerbetriebsgenehmigung.

Mit der Dokumentenplattform kommt die BGE auch ihrem gesetzlichen Auftrag zur Information der Öffentlichkeit gemäß Paragraph 7c Absatz 2 Atomgesetz nach. Die entsprechenden Unterlagen fanden sich bisher nur auf der Internetseite des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit.

In einem ersten Schritt stellt die BGE auf der Dokumentenplattform Basisinformationen zur Verfügung, die in weiteren Schritten ausgebaut werden. Aufgrund des erkannten Überarbeitungsbedarfes im Bereich Unterlagen zum Genehmigungsverfahren zur Stilllegung wird es für eine Vielzahl von Verfahrensunterlagen Revisionen geben.

Sollten Sie Interesse an weiteren Informationen beziehungsweise Dokumenten haben, können Sie sich gerne an dialog@bge.de wenden.