Meldung – Endlager Morsleben

Der Ausbau von Rohrleitungen aus dem Schacht Bartensleben ist abgeschlossen

Im Januar 2018 wurde damit begonnen, spezielle Rohrleitungen aus dem Schacht Bartensleben zu entfernen. Die Arbeiten konnten im Januar 2019 abgeschlossen werden. Insgesamt wurden drei parallel verlaufende Rohrleitungen auf einer Gesamtlänge von 440 Höhenmetern in handhabbare Stücke zerschnitten, nach über Tage transportiert, aus dem Kontrollbereich freigegeben und abtransportiert.

Die Demontage musste zu Zeiten erfolgen, in denen der normale Schachtbetrieb ruhte. Da die Arbeiten aufwändig waren, konnten die Schachthauer (eine Gruppe von Mitarbeitern, die speziell für Arbeiten im Schacht ausgebildet sind) lediglich rund drei Höhenmeter der Leitungen pro Schicht ausbauen.

Die Leitungen wurden im Rahmen der Stabilisierung des Zentralteils zwischen 2003 und 2011 verwendet. Mit zwei von ihnen wurde Salzbeton von über Tage auf die 2. Ebene (Sohle) transportiert, eine diente dem Transport von Salzlösung von der 2. Ebene nach über Tage. Aufgrund ihrer Abnutzung wäre ihre weitere Verwendung im Rahmen der geplanten Stilllegung nicht möglich gewesen.

Zerlegte Rohrleitungen im obertägigen Kontrollbereich des Endlagers Morsleben warten auf den Abtransport