Meldung – Endlager Konrad

Wie und warum die BGE die Umgebung des Endlagers Konrads schon jetzt radiologisch überwacht

Schacht Konrad in Salzgitter wird derzeit zum Endlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle ausgebaut. Die Arbeiten sollen 2027 fertiggestellt sein. Spätestens zwei Jahre vor Inbetriebnahme ist die BGE dazu verpflichtet, die Umgebung auf radiologische Belastungen zu überwachen. Doch bereits seit 2012 gibt es ein freiwilliges Überwachungsprogramm, das von einer unabhängigen Messstelle durchgefüht wird. Dazu werden Proben von Gewässern, Obst, Gemüse, Getreide und weiteren Agrarerzeugnissen teilnehmender Landwirtschaftsbetriebe analysiert. Die Ergebnisse werden veröffentlicht und diskutiert.

Drei Experten informieren über Umgebungsüberwachung rund um Schacht Konrad

Die aktuellen Messprogramme rund um das Endlager Konrad werden am 14. Juli 2020 in einer Online-Veranstaltung vorgestellt und diskutiert. Dr. Volker Kunze, bei der BGE zuständig für Endlagersicherheit, präsentiert und vergleicht zunächst die zugrundeliegenden Ansätze der Umgebungsüberwachung. Claas Behrend, Experte für Langzeitsicherheit bei der BGE, erläutert das laufende Betreibermessprogramm sowie die dabei zu beachtenden gesetzlichen Vorgaben und stellt die aktuellen Mess-Ergebnisse vor. Wie das freiwillige Überwachungsprogramm ganz konkret abläuft, wird Klaus Gosch vom Umweltlabor AGROLAB LUFA GmbH vorstellen. Er erläutert wie die Proben gewonnen werden und welche Ergebnisse sie zeigen.

Termin

Dienstag, den 14. Juli 2020, ab 18:00 Uhr

Hier finden Sie den Livestream

Da eine Vor-Ort-Veranstaltung derzeit aufgrund der Corona-Beschränkungen noch nicht möglich ist, die BGE aber gerne mit allen Interessent*innen ins Gespräch kommen möchte, wird die Veranstaltung online angeboten:

Der Livestream wird über die Videoplattform YouTube übertragen. Klicken Sie hier, um dabei zu sein.

Stellen Sie uns gern Ihre Fragen

Alle Bürger*innen sind eingeladen, ihre Fragen an die Fachleute zu stellen. Dafür können mehrere Kanäle genutzt werden:

  • Sie können die Chat-Funktion auf YouTube während des Livestreams nutzen.
  • Sie können während der Veranstaltung - oder auch schon davor - Fragen an die E-Mail-Adresse info-konrad@bge.de schicken.
  • Sie können während der Veranstaltung die Telefonnummer der Info Konrad wählen (05341 4016050), dort werden Ihre Fragen und Anregungen ebenfalls entgegengenommen. 

Der Moderator wird die Fragen aus diesen drei Kanälen dann an die Fachleute stellen.

Weiterhin erhalten 20 Personen die Möglichkeit, sich direkt über die Plattform Skype for Business an der Diskussion zu beteiligen.

Bei Interesse an einem Skype for Business-Link oder Fragen sprechen Sie uns an:

Infostelle Konrad
T: 05341 8673099
info-konrad@bge.de.

Betrifft: Konrad

Die Veranstaltungsreihe „Betrifft: Konrad“ ist ein Forum für interessierte Bürger*innen, um über aktuelle Arbeiten und Fragestellungen mit Mitarbeiter*innen der BGE ins Gespräch zu kommen.

Die Infostelle Konrad in Salzgitter-Lebenstedt