Meldung – Endlager Morsleben

Live-360°-Tour „Bergbau gestern und heute“. Hier geht es zur Aufzeichnung

Der neue virtuelle Rundgang bietet eine spannende Tour durch das Endlager Morsleben.   Über 30 hochauflösende 360°-Panoramen laden zum Erkunden ein. Informationspunkte bieten zahlreiche Auskünfte zu den Themen Bergbau, Endlagerung und Stilllegung des Endlagers Morsleben.

Am Donnerstag, den 6. August 2020 stellte die BGE den Rundgang erstmals öffentlich vor. Via Livestream ging es auf eine Tour zu dem Thema „Bergbau gestern und heute“ . Torsten Kniep (Infostelle Morsleben) und Thomas Reuter (Leiter Grubenbetrieb) nahmen die Zuschauer*innen mit auf eine Tour durch den Altbergbau des Endlagers Morsleben. Stationen waren u.a. jeweils eine Abbaukammer für Kali- und für Steinsalz, die zentrale Werkstatt sowie die Füllorte der Schächte Bartensleben und Marie. Während der Tour wurden die vor Ort angewandten Abbautechniken zur Gewinnung von Salz erklärt. Auch die aktuellen bergmännischen Tätigkeiten für den sicheren Betrieb des Endlagers wurden von den beiden Tour-Guides nicht vernachlässigt.

Weitere Livestreams zum virtuellen Rundgang

Im Rahmen der „Salzige Tour“  lädt die BGE zu insgesamt drei Touren durch den virtuellen Rundgang ein. Der vergangene Livestream bildete hierbei nur den Auftakt. Folgende Touren mit abwechslungsreichen Themen folgen: 

  • 3. September 2020: „Gelbe Fässer – radioaktiver Abfall im Endlager Morsleben“
  • 17. September 2020: „Die Stilllegung des Endlagers Morsleben“.
Das Bild zeigt einen alten Abbau für Kalisalz. Arbeitsbühnen aus Holz sind in dem Abbau eingebaut.

Das Lager H im Endlager Morsleben. Ein Auszug aus dem 360°-Rundgang.