Aktuelle Arbeiten - Schachtanlage Asse II

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten in der Kalenderwoche 10/2019

Stabilisierung und Notfallplanung

Die Rückholung kann nur in einem langfristig stabilen Bergwerk erfolgen. Zudem müssen Vorbereitungen für einen möglichen Notfall getroffen werden.

  • Auf der 750-Meter-Ebene (Sohle) verfüllen Bergleute eine der beiden querschlägigen Strömungsbarrieren mit Beton.

Faktenerhebung

Die Einlagerungskammern 7 und 12 auf der 750-Meter-Ebene werden mit Bohrungen erkundet. Die Erkundung der Kammer 7 wird gerade abgeschlossen. Die Erkundung der Kammer 12 vorbereitet.

  • Das Anbohren der Einlagerungskammer 12 auf der 750-Meter-Ebene wird im Grubentiefsten erprobt. Zur Vorbereitung der betrieblichen Erprobung werden ein schnell schließendes Absperrventil (Preventer-Stack) und weiteres Equipment montiert.

Bergbauliche Arbeiten

Die Bergleute müssen den sicheren Betrieb der Schachtanlage Asse II gewährleisten.

  • Auf der 490-Meter-Ebene werden Nachschnittarbeiten im Bereich des zukünftigen Aufstellortes der Baustoffanlage 51 vorgenommen.
  • Zwischen der 574-Meter-Ebene und der 595-Meter-Ebene wird eine Fluchtbohrung erstellt. Die Bohrung hat einen Durchmesser von 1.200 Millimeter. Hier kommt das Raise-Bohrverfahren zum Einsatz. Dabei wird zuerst eine Pilotbohrung mit einem kleineren Durchmesser von oben nach unten erstellt. Anschließend wird am unteren Punkt eine große Bohrkrone an das Gestänge montiert und die Bohrung von unten nach oben auf den vollen Querschnitt erweitert. Das Bohrmehl fällt durch die Raise-Bohrkrone nach unten, so dass der Transport des Bohrmehls aus dem Bohrloch vereinfacht ist.
  • Auf der 800-Meter-Ebene wird mit der Vorbereitung der Verfüllung einer querschlägigen Strecke zum Fuß des westlichen Blindschachts begonnen. Vor dem Blindschacht wird eine Schalungswand errichtet.
  • Am Wochenende wird am Hauptgrubenlüfter an den Lagern gearbeitet.

Einblick

Zu sehen ist das Raise-Bohrverfahren (englisch: raise = hochziehen / anheben), das im Projekt bergbauliche Arbeiten beschrieben ist. Das Foto wurde im Rahmen von Arbeiten zur Verfüllung der zweiten südlichen Richtstrecke nach Westen auf der 750-Meter-Ebene aufgenommen. Die Strecke ist seit April 2017 verfüllt. Die große Bohrkrone wurde installiert und kann nun nach oben gezogen werden, um den Querschnitt der Bohrung zu erweitern.

Aufgenommen im Januar 2017

Zu sehen ist das Raise-Bohrverfahren (englisch: raise = hochziehen / anheben), das im Projekt bergbauliche Arbeiten beschrieben ist. Das Foto wurde im Rahmen von Arbeiten zur Verfüllung der zweiten südlichen Richtstrecke nach Westen auf der 750-Meter-Ebene aufgenommen. Die Strecke ist seit April 2017 verfüllt. Die große Bohrkrone wurde installiert und kann nun nach oben gezogen werden, um den Querschnitt der Bohrung zu erweitern.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen in der Schachtanlage Asse II. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Infostelle Asse gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.