Aktuelle Arbeiten - Schachtanlage Asse II

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten in der Kalenderwoche 1/2019

Stabilisierung und Notfallplanung

Die Rückholung kann nur in einem langfristig stabilen Bergwerk erfolgen. Zudem müssen Vorbereitungen für einen möglichen Notfall getroffen werden.

  • Westlich der Hauptauffangstelle für Zutrittslösung auf der 658-Meter-Ebene wird ein Streckenteil zur Verfüllung vorbereitet. Hier wird die Sicherung der Wände (Stöße) aus Gebirgsankern und Maschendraht entfernt. Vor der Verfüllung wird jeder Bereich von Einbauten und anderen Fremdstoffen befreit. Metall, Holz und andere Stoffe können im Falle des Absaufens des Bergwerks (Zulaufens mit Lösung) durch Gasbildung Schaden anrichten.
  • Vor Blindschacht 2 auf der 700-Meter-Ebene (Sohle) wird ein stützender Versatz aus Beton (Sorelbeton) eingebracht. Der Blindschacht wurde bereits mit einem Dammbauwerk verschlossen. Dieses soll verhindern, dass im Falle des Absaufens des Bergwerks Lösungen den Weg in die Einlagerungsbereiche und von dort kontaminiert zurück in das Gebirge nehmen können. Die Dammbauwerke werden mit weiteren geotechnischen Bauwerken fest eingespannt, sodass sie durch die vorhandenen Bewegungen des Berges keinen Schaden nehmen.
  • An zwei in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Strecken auf der 750-Meter-Ebene zwischen der ersten und zweiten südlichen Richtstrecke nach Westen wird an Strömungsbarrieren gearbeitet. Für eines der Dammbauwerke ist noch der Nachschnitt der Kontur der Strecke nötig, um kein aufgelockertes Salz zu behalten. Am Standort des zweiten Dammbauwerks ist der Nachschnitt bereits abgeschlossen.

Bergbauliche Arbeiten

Die Bergleute müssen den sicheren Betrieb der Schachtanlage Asse II gewährleisten.

  • Auf der 490-Meter-Ebene wird die Ersatzlüfterbatterie demontiert, da der Hauptgrubenlüfter nach einer Umbauphase wieder in Betrieb genommen wurde und jetzt für die notwendige Luftmenge für die untertägigen Arbeiten sorgt. Die Ersatzlüfterbatterie muss gewartet und ihr Aufstellort aufgrund gebirgsmechanischer Beanspruchung mit einer Firstenfräse nachgearbeitet werden. Auch Trennwände zur Steuerung der Luftströme werden neu aufgebaut.

Einblick

Der Hauptgrubenlüfter auf der 490-Meter-Ebene. Er zieht verbrauchte Luft aus dem Bergwerk und sorgt so für die nötige Belüftung (Bewetterung) des Bergwerks, da Frischluft von außen nachströmt.

Aufgenommen im Januar 2019

Der Hauptgrubenlüfter auf der 490-Meter-Ebene. Er zieht verbrauchte Luft aus dem Bergwerk und sorgt so für die nötige Belüftung (Bewetterung) des Bergwerks, da Frischluft von außen nachströmt.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen in der Schachtanlage Asse II. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Infostelle Asse gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.