Aktuelle Arbeiten - Schachtanlage Asse II

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten in der Kalenderwoche 30/2018

Stabilisierung und Notfallplanung

Die Rückholung kann nur in einem langfristig stabilen Bergwerk erfolgen. Zudem müssen Vorbereitungen für einen möglichen Notfall getroffen werden.

  • In Abbau 9a auf der 532-Meter-Ebene (Sohle) wird begonnen, eine Schalungswand zu errichten. Der Bereich dahinter soll mit Salzbeton (Sorelbeton) verfüllt werden.
  • Eine alte Bohrung von der 490- zur 637-Meter-Ebene soll verfüllt werden. Bergleute beginnen damit, am untersten Punkt der Bohrung auf der 637-Meter-Ebene ein Schalungsfundament zu errichten.
  • Auf der 750-Meter-Ebene wird in der ersten südlichen Richtstrecke nach Westen Salzbeton in ein geotechnisches Bauwerk eingebracht.

Faktenerhebung

Die Einlagerungskammer 7 auf der 750-Meter-Ebene wird mit Bohrungen erkundet.

  • Auf der 750-Meter-Ebene werden im Rahmen der Faktenerhebung an der Einlagerungskammer 7 vorbereitende Arbeiten zur Verfüllung der B-Bohrungen getroffen. Die B-Bohrungen verlaufen fächerförmig oberhalb der Einlagerungskammer.

Einblick

Beginn der Errichtung einer Schalungswand vor Abbau 9a auf der 532-Meter-Ebene

Aufgenommen im Juli 2018

Blick in den Abbau 9a auf der 532-Meter-Ebene. Die Arbeiten zur Errichtung einer Schalungswand haben gerade begonnen. Der Bereich hinter der Schalungswand soll mit Salzbeton verfüllt werden, um den Bereich zu stabilisieren.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen in der Schachtanlage Asse II. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Infostelle Asse gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.