Aktuelle Arbeiten - Schachtanlage Asse II

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten in der Kalenderwoche 40/2018

Stabilisierung und Notfallplanung

Die Rückholung kann nur in einem langfristig stabilen Bergwerk erfolgen. Zudem müssen Vorbereitungen für einen möglichen Notfall getroffen werden.

  • Auf der 490-Meter-Ebene (Sohle) werden in der sogenannten Sattelrichtstrecke die Konturen der Decke (Firste) so nachgeschnitten, dass sie eine Ausrundung erhält. Dadurch können die durch den Gebirgsdruck entstehenden Kräfte besser abgeleitet werden.
  • Im südlichen Bereich des ehemaligen Auslaugungsversuchsfeldes wird im Zugang eine Schalungswand errichtet. Der Bereich soll mit Beton (Sorelbeton) verfüllt werden.
  • Auf der 850-Meter-Ebene werden Resthohlräume mit Beton verfüllt.

Rückholungsbergwerk und Schacht Asse 5

Für die Rückholung müssen neue Infrastrukturräume und Zugänge zum bestehenden Bergwerk sowie ein Bergungsschacht (Schacht Asse 5) errichtet werden.

  • Im äußersten Osten der 700-Meter-Ebene wird die Bohrung für die Installation des Standrohres fertiggestellt und auf den Enddurchmesser erweitert.

Einblick

Im ehemaligen Auslaugversuchsfeld sollen zukünftig Lösungen zwischengespeichert werden. Hierfür wird der Bereich umgebaut. Zu sehen sind erste Speicherbecken, die vor Ort montiert werden.

Aufgenommen im Oktober 2018

Im ehemaligen Auslaugversuchsfeld sollen zukünftig Lösungen zwischengespeichert werden. Hierfür wird der Bereich umgebaut. Zu sehen sind erste Speicherbecken, die vor Ort montiert werden.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen in der Schachtanlage Asse II. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Infostelle Asse gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.