Aktuelle Arbeiten - Schachtanlage Asse II

Übersicht über die wesentlichen Arbeiten in der Kalenderwoche 45/2018

Stabilisierung und Notfallplanung

Die Rückholung kann nur in einem langfristig stabilen Bergwerk erfolgen. Zudem müssen Vorbereitungen für einen möglichen Notfall getroffen werden.

  • Auf der 700-Meter-Ebene (Sohle) wird damit begonnen, eine Schalungswand zu errichten. Die Wand befindet sich im Zugangsbereich zu Blindschacht 2 oberhalb der bereits errichteten Strömungsbarriere. Der Bereich soll verfüllt werden.
  • Im östlichen Bereich der ersten südlichen Richtstrecke auf der 750-Meter-Ebene beginnen Nachschnittarbeiten. Die Konturen des Salzgesteins müssen nachgeschnitten werden, da hier weitere geotechnische Bauwerke erstellt werden sollen.

Rückholungsbergwerk und Schacht Asse 5

Für die Rückholung müssen neue Infrastrukturräume und Zugänge zum bestehenden Bergwerk sowie ein Bergungsschacht (Schacht Asse 5) errichtet werden.

  • Auf der 700-Meter-Ebene im Osten der Schachtanlage Asse II wird weiter an der Errichtung eines Bohrortes gearbeitet. In dieser Woche werden verschiedene technische Einrichtungen der Bohranlage erfolgreich geprüft. Von dem Bohrort aus soll das Salzgestein östlich des bestehenden Bergwerks erkundet werden.

Lösungsmanagement

Im Bergwerk werden aktuell täglich rund 12,5 Kubikmeter Salzlösung aufgefangen. Das Lösungsmanagement regelt den Umgang mit diesen Lösungen.

  • Die Verwertung kontaminierter Salzlösung zu Beton (Sorelbeton) im Grubentiefsten wird vorerst abgeschlossen.
  • Es wird ein Vertrag mit einem weiteren Abnehmer für die nachweislich radiologisch unbedenkliche Salzlösung abgeschlossen. Ab 1. Januar 2019 könnte dieser bis zu 15 Kubikmeter Salzlösung pro Tag abnehmen.

Im Gespräch

Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über die Schachtanlage Asse II informieren und mit uns ins Gespräch kommen. Darüber hinaus tauschen wir uns mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fachlich aus und lassen diese Rückmeldungen in unsere Arbeit einfließen.

  • Am 7. November tagt der Regionale Wirtschaftsausschuss Wolfenbüttel der IHK Braunschweig in der Infostelle Asse. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Stefan Studt informiert in diesem Rahmen über die Arbeiten in der Schachtanlage Asse II.
  • Am 9. November tagt die Asse-2-Begleitgruppe. Das Institut für Gebirgsmechanik Leipzig präsentiert seine Arbeiten zur Weiterentwicklung der gebirgsmechanischen Modelle. Die BGE präsentiert den aktuellen Stand der Rückholungsplanung und informiert über meldepflichtige Ereignisse seit der letzten Sitzung sowie über die zuletzt gestiegenen Fassungsraten an der Hauptfassungsstelle auf der 658-Meter-Ebene.

Einblick

Auf der 490-Meter-Ebene befanden sich ursprünglich drei Speicherbecken. Eines dieser Becken müsste aufgrund der Schädigungen durch den Gebirgsdruck aufgegeben werden. Der Bereich wird mit Beton verfüllt. Zu sehen ist die bereits gebaute Betonmauer. Der dahinterliegende Bereich muss noch verfüllt werden.  Derzeit entstehen neue Speicherbecken im ehemaligen Auslaugversuchsfeld. Anschließend werden auch die übrigen Bereiche des hier gezeigten Abbaus verfüllt werden.

Aufgenommen im April 2018

Auf der 490-Meter-Ebene befanden sich ursprünglich drei Speicherbecken. Eines dieser Becken musste aufgrund der Schädigungen durch den Gebirgsdruck aufgegeben werden. Der Bereich wird mit Beton verfüllt. Zu sehen ist die bereits gebaute Betonmauer. Der dahinterliegende Bereich muss noch verfüllt werden.

Derzeit entstehen neue Speicherbecken im ehemaligen Auslaugversuchsfeld. Anschließend werden auch die übrigen Bereiche des hier gezeigten Abbaus verfüllt werden.

Über die Aktuellen Arbeiten

Mit der Übersicht zu den aktuellen Arbeiten bieten wir Ihnen einen regelmäßigen Überblick zu den wichtigsten Arbeiten und Meilensteinen in der Schachtanlage Asse II. Die Arbeiten sind den wesentlichen Projekten zugeordnet, um den Fortschritt der einzelnen Projekte nachvollziehbar zu dokumentieren.

Wir bitten zu beachten, dass nicht alle Arbeiten, die täglich über und unter Tage stattfinden, an dieser Stelle dokumentiert werden können. Bei Bedarf steht Ihnen das Team der Infostelle Asse gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.