Meldung – Endlager Konrad

360°-Rundgang durch Konrad als Livestream: Spannende Einblicke in die Welt unter Tage

Im virtuellen Rundgang durch das Endlager Konrad zeigen zwölf Panoramabilder einen aktuellen Stand der Arbeiten beim Umbau des ehemaligen Eisenerzbergwerkes zum ersten nach Atomrecht genehmigten Endlager Deutschlands. Die begleitende Veranstaltungsreihe nimmt interessierte Bürger*innen mit auf eine Erkundungstour durch das Bergwerk.

Expert*innen aus dem jeweiligen Themenbereich führen die digitalen Befahrungen gemeinsam mit Mitarbeiter*innen der Infostelle Konrad durch.

Zwei Termine versprechen jeweils ab 17:30 Uhr Einblicke in das Endlager Konrad:

  • 30. September 2021: „Der Weg der Abfälle“
     
  • 14. Oktober 2021: „Der Weg der Bergleute“
     

„Der Weg der Abfälle“ im Endlager Konrad

Nach Fertigstellung des Endlagers Konrad im Jahr 2027 sollen dort bis zu 303.000 Kubikmeter schwach- und mittelradioaktive Abfälle mit geringer Wärmeentwicklung eingelagert werden. Die virtuelle Tour folgt dem Weg der Abfälle von der Schachtanlage Konrad 2 bis zu ihrem endgültigen Bestimmungsort – den Einlagerungskammern. Im Fokus des Abends stehen neben den aktuellen Ausbauarbeiten vor allem die Themen Strahlenschutz, Langzeitsicherheit und das atomrechtliche Genehmigungsverfahren.

Dr. Ben Samwer, Abteilungsleiter Genehmigungen Konrad, wird gemeinsam mit Christian Islinger und Michael Lohse (beide Infostelle Konrad) durch den Abend führen.

So können Sie teilnehmen und Fragen zum Endlager Konrad stellen

Über das Onlinekonferenztool Zoom können Sie direkt mit uns ins Gespräch kommen. Diskutieren Sie per Video, Audioübertragung oder über den Chat mit uns und stellen Sie Ihre Fragen.

Die Veranstaltungen werden per Livestream über die Videoplattform YouTube übertragen. Auch hier können Sie uns Ihre Fragen während der Veranstaltung per Chat (Anmeldung bei YouTube erforderlich) stellen.

Darüber hinaus können Sie Ihre Fragen und Anmerkungen während der Veranstaltung oder vorab per Mail an info-konrad(at)bge.de oder unter der Telefonnummer 05341 4016050 einbringen.

Information zur Veranstaltung

Datum: 30. September 2021

Uhrzeit: 17:30-19:00 Uhr

Ort: Zoom-Konferenz (externer Link) oder Livestream auf YouTube (externer Link)

Datenschutz: Die Veranstaltung wird entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt. Teilnehmende willigen mit der Teilnahme an der Veranstaltung darin ein, dass die Veranstaltung aufgezeichnet und dauerhaft auf dem YouTube-Kanal der BGE zur Verfügung gestellt wird. Eine Anmeldung mit vollständigem Namen ist nicht erforderlich. Hier gibt es die komplette Datenschutzerklärung für die Veranstaltung.

Über den 360°-Rundgang

Mit den 360°-Live-Touren der Infostelle Konrad möchte die BGE interessierten Bürger*innen Einblicke in Bereiche ihrer Arbeit geben, die ansonsten kaum jemand sieht. Die zweiteilige Veranstaltungsreihe ermöglicht es Bürger*innen, über aktuelle Arbeiten und Fragestellungen mit Mitarbeiter*innen der BGE ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der anhaltenden Situation rund um die Corona-Pandemie hat sich die BGE weiterhin entschieden, Veranstaltungen als Livestreams anzubieten.

Ab dem 1. Oktober 2021 ist es für Sie möglich, mit dem virtuellen 360°-Rundgang durch das Endlager Konrad Bergbau und Endlagerung vom heimischen Sofa aus zu entdecken. Zahlreiche 360°-Panoramen laden zu einer Erkundungstour über und unter Tage ein. Informationspunkte geben dabei Auskünfte über das Projekt, Arbeiten vor Ort und bergbauspezifische Themen. Neben den visuellen Einblicken vermitteln Tonspuren akustische Eindrücke aus dem Bergwerk. Der virtuelle Rundgang ist auf www.einblicke.de/konrad abrufbar.

Das neue 360°-Angebot steht Ihnen ab sofort auch für Online-Vortragsveranstaltungen zur Verfügung. Demnächst können Sie den Rundgang auch auf einer VR-Brille direkt in der Infostelle Konrad ausprobieren.

Screenshot aus dem 360°-Rundgang, der einen Einblick in die aufgefahrene Strecke für die Umladestation zeigt

Eine der wichtigsten untertägigen Baustellen: Die Umladestation im 360°-Rundgang.