Meldung - Endlager Morsleben

13. September 2018: Einladung „Betrifft: Morsleben – Kein Durchkommen? Die Abdichtbauwerke als zentrales Element der Stilllegung.” am Mittwoch, 26. September 2018

Das Endlager Morsleben soll stillgelegt werden. Ein zentraler Bestandteil des Stilllegungskonzepts sind Abdichtbauwerke, die vorrangig im Bereich der Einlagerungskammern errichtet werden. Sollte Wasser in die Grube gelangen, sollen diese Abdichtbauwerke das Eindringen in die Einlagerungskammern verzögern. Ebenso verzögern sie das Auspressen von mit radioaktiven Stoffen belasteter Lösung. Die Funktion soll für mindestens 20.000 Jahre gewährleistet sein.

Die Abdichtbauwerke sind eine technologische Neuerung. Es wurden bisher in Genehmigungsverfahren keine Nachweise für die Funktionsfähigkeit vergleichbarer Bauwerke in einem Bergwerk geführt. Die Anforderungen an die Nachweise der Mindestlebensdauer und der Dichtigkeit sind eine Herausforderung. Aufgrund dieser Tatsache fordert das Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt, als die für das Stilllegungsverfahren zuständige Genehmigungsbehörde, auch die Errichtung von Versuchsbauwerken.

Die wesentlichen Fragen sind:

  • Lässt sich ein Abdichtbauwerk gemäß den Stilllegungsunterlagen im Originalmaßstab errichten?
  • Erfüllt das Abdichtbauwerk seine Funktion und weist es die vorgesehene Dichtigkeit auf?
  • Hat ein Abdichtbauwerk eine Lebensdauer von mindestens 20.000 Jahre und wie lässt sich das bewiesen?

Dr. Monika Kreienmeyer, verantwortlich für die technische Planung von Abdichtungen, wird diese und weitere Fragen beantworten.

Dazu laden wir Sie herzlich in unsere Infostelle Morsleben ein:

Mittwoch, 26. September 2018, 17:30 Uhr
Amalienweg 1
39343 Ingersleben OT Morsleben

Voranmeldungen sind erwünscht. Bei Fragen melden Sie sich gerne beim Team der Infostelle Morsleben unter der Telefonnummer 039050 979931 oder per E-Mail unter info-morsleben@bge.de.

Die Veranstaltungsreihe „Betrifft: Morsleben“ ist ein Forum für interessierte Bürgerinnen und Bürger, um über aktuelle Arbeiten und Fragestellungen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BGE ins Gespräch zu kommen.

Das Thema „Abdichtbauwerke“ beschreibt nur einen Teil des Stilllegungskonzepts. Weitere Maßnahmen der Stilllegung werden in den kommenden Veranstaltungen der Reihe vorgestellt.

Blick in eine Einlagerungskammer des Westfeldes

Eigenabfälle im Westfeld des Endlagers Morsleben, rund 500 Meter unterhalb der Tagesoberfläche