Meldung – Endlager Morsleben

Einladung „Betrifft: Morsleben – Der Weg aus der Offenhaltung in die Stilllegung. Wie geht es weiter?“ am Freitag, 9. Februar 2018

Das Endlager Morsleben soll unter Verbleib der Abfälle stillgelegt werden. Das Genehmigungsverfahren läuft derzeit. Im April 2017 hat die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) die Betreiberverantwortung für das Endlager Morsleben übernommen. Einer der ersten Schritte war es, die Offenhaltung des Endlagers neu zu organisieren. Dazu hat die BGE Ende 2017 das Antragsverfahren zum Offenhaltungsbetrieb verändert.

Nun stellen sich folgende Fragen:

  • Was ist seit der Betreiberübernahme durch die BGE auf dem Betrieb geschehen?
  • Welche Vorteile bringt der neue Weg für die Offenhaltung?
  • Wie geht es weiter mit den Stilllegungsplänen?

Projektleiter Matthias Ranft und Werksleiter Frank-Holger Koch werden diese und weitere Fragen beantworten.

Dazu laden wir Sie herzlich in unsere Infostelle Morsleben ein:

Freitag, 9. Februar 2018, 17:30 Uhr
Amalienweg 1
39343 Ingersleben OT Morsleben

Voranmeldungen sind erwünscht. Bei Fragen melden Sie sich gerne beim Team der Infostelle Morsleben unter der Telefonnumer 039050 979931 oder per E-Mail unter info-morsleben(at)bge.de.

Die Veranstaltungsreihe „Betrifft: Morsleben“ ist ein Forum für interessierte Bürgerinnen und Bürger, um über aktuelle Arbeiten und Fragestellungen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BGE ins Gespräch zu kommen.

Eigenabfälle im Westfeld des Endlagers Morsleben, rund 500 Meter unterhalb der Tagesoberfläche