Meldung – BGE

Die innovativen Seiten der BGE

Die BGE veröffentlicht den Geschäftsbericht für das Jahr 2019. Neben den aktuellen Geschäftszahlen ist der inhaltliche Schwerpunkt das Thema Innovation - vielleicht nicht das Erste, was einem zum Thema Endlagerung einfällt. Doch in dieser Ausgabe finden sich dazu interessante Themen: Was wird in der BGE erfunden? Wo findet sie kreative Problemlösungen oder entwickelt neue Verfahren? Warum selbst das Standortauswahlgesetz eine Innovation ist, begründet Professor Dr. Ulrich Smeddinck, der Herausgeber des ersten juristischen Kommentars zu diesem Gesetz, in einem Gastbeitrag. 

Zudem liefert der Schwerpunkt einen Einblick, wie unser Tochterunternehmen BGE TECHNOLOGY GmbH zu Problemlösungen und steter Erneuerung findet.

Virtual Reality unter Tage - Wie die Daten auf die Brille kommen

Eine besonders plastische Innovation ist beispielsweise in der Abteilung Geoinformation entstanden. Grundlage hierfür ist der reiche Datenschatz, den die Markscheider*innen – dies ist die Zunft der Vermesser*innen im Bergbau – über viele Jahre erhoben haben. Diese Datenfülle ermöglicht es den Expert*innen der Geoinformation, 3D-Visualisierungen der Welt unter Tage zu schaffen, die für Gäste mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen auch ohne eine Grubenfahrt sichtbar und erlebbar werden.

Diese und weitere Innovationen, zum Beispiel überraschende Material-Rezepturen mit Hilfe von Backpulver, die Stabilität schaffen oder E-Mobilität unter Tage, finden Sie in diesem Geschäftsbericht.

Das Bild zeigt eine Seilanlage zum Transport von Bergleuten während der Errichtung des Bunkers und für den geplanten Einbau einer Innenschale.

Seilanlage zum Transport von Bergleuten während der Errichtung des Bunkers und für den geplanten Einbau einer Innenschale. In einem Bunker wird (Bau)Material unter Tage gelagert.