Asse

Gebirgsbeobachtung: Einladung zum Fachgespräch

Welche neuen Erkenntnisse hat das Geomonitoring der Asse für 2023 gebracht? Die BGE lädt am 20. Juni zum Fachaustausch beim diesjährigen Gebirgsbeobachtungsgespräch in Schöppenstedt.

Die Asse bewegt und verändert sich fortwährend. Um eine sichere Rückholung der radioaktiven Abfälle aus der Schachtanlage Asse II zu ermöglichen, wird das Gebirge daher dauerhaft überwacht. Die Ergebnisse dieses Monitorings werden im jährlich stattfindenden Gebirgsbeobachtungsgespräch vorgestellt. Dazu lädt die BGE alle interessierten Bürger*innen am 20. Juni 2024 in die Eulenspiegelhalle in Schöppenstedt ein. Die Veranstaltung findet ausschließlich in Präsenz statt. Eine Aufzeichnung wird im Nachgang auf dem YouTube-Kanal der BGE abrufbar sein.

Zwei Themen, zwei Formate

Das Gebirgsbeobachtungsgespräch richtet sich vorrangig an ein Fachpublikum. Gleichzeitig sind auch interessierte Bürger*innen zum Austausch zwischen Fachöffentlichkeit und interessierter Öffentlichkeit eingeladen. Inhaltlich beschäftigt sich die Veranstaltung mit der Präsentation der in 2023 erhobenen Daten der Gebirgsbeobachtung und der daraus gewonnenen Erkenntnisse. Eine vertiefende Auseinandersetzung mit der aktuellen Entwicklung des Salzwasserzutritts findet in der Veranstaltung nicht statt. Wir bitten dafür um Verständnis.

Die BGE hatte in einem gesonderten Format am 13. Juni 2024 in Schöppenstedt über die Herausforderungen des veränderten Salzwasserzutritts informiert und war mit interessierten Bürger*innen ins Gespräch gekommen. Auf YouTube finden Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung (externer Link). Die BGE hat darüber hinaus eine Sonderseite eingerichtet. Dort finden Sie fortlaufend aktuelle Informationen.

Rahmendaten der Veranstaltung

  • Datum: Donnerstag, 20. Juni 2024
  • Uhrzeit: 10:00 – 16:00 Uhr
  • Ort: Eulenspiegelhalle, Wallpforte 6A, 38170 Schöppenstedt

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 18. Juni 2024 an info-asse(at)bge.de .

Messdaten, Gebirgsmechanik und Salzlösungsmonitoring im Fokus

Themen des diesjährigen Gebirgsbeobachtungsgesprächs:

  • Ergebnisse des Geomonitorings der Asse 2023
  • Zusammenfassende Bewertung der Messdaten vor Ort
  • Bewertung des gebirgsmechanischen Gesamtsystems
  • Bericht zum Salzlösungsmonitoring 2023

Datenschutz

Die Veranstaltung wird entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt. Teilnehmende willigen mit der Teilnahme an der Veranstaltung darin ein, dass die Veranstaltung aufgezeichnet und im Nachgang dauerhaft auf dem YouTube-Kanal der BGE zur Verfügung gestellt wird. Die komplette Datenschutzerklärung für die Veranstaltung finden Sie auf unserer Internetseite.

Das Foto zeigt ein Messgerät aus Edelstahl. Es besteht aus zwei Teilen, die gegeneinander verschiebbar sind. Jedes der Teile ist an einer Seite eines Risses im Gestein befestigt. Mit Hilfe einer Messskala kann die Bewegung abgelesen werden.

Ein Fissurometer in der Schachtanlage Asse II. Mit Fissurometern werden Risse im Gestein überwacht.