Meldung – Schachtanlage Asse II

„Betrifft: Asse“ Livestream zum Thema Abfallbehandlung und Zwischenlager: Hier geht es zur Aufzeichnung

Mit Veröffentlichung des Asse-Rückholplans hat die BGE auch den geplanten Standort für eine Abfallbehandlungsanlage und ein Zwischenlager vorgestellt. Hier sollen die radioaktiven Abfälle neu verpackt werden und sicher lagern, bis sie an ein Endlager abgegeben werden können. Nach fachlicher Einschätzung der BGE sind sowohl die Abfallbehandlungsanlage als auch das Zwischenlager in unmittelbarer Nähe zur Schachtanlage Asse II zu errichten.

Da öffentliche Veranstaltungen aufgrund der Corona-Situation weiterhin nicht stattfinden können, präsentierte die BGE im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Betrifft: Asse“ das Thema Zwischenlager via Livestream. In einer anschließenden Fragerunde stellten sich Stefan Studt (Vorsitzender der Geschäftsführung), Dr. Thomas Lausch (technischer Geschäftsführer), Dirk Laske (Leiter Rückholung) sowie Dr. Gerald Laumert (Leiter Gruppe Abfallbehandlung) den Fragen interessierter Bürger*innen. 

Alle Fragen aus dem Asse-Livestream werden beantwortet

Alle Fragen, die im Rahmen der Veranstaltung an die BGE gerichtet worden sind, werden bearbeitet und in den kommenden Wochen veröffentlicht. Diese werden im Fragen- und Antwortenkatalog im Schwerpunkt Rückholung auf der Homepage der BGE im Schwerpunkt Rückholung ergänzt.

Der Dialog ist weiterhin offen, so dass selbstverständlich auch noch weitere Fragen zum Thema Abfallbehandlungsanlage und zum Zwischenlager über die E-Mail-Adresse dialog(at)bge.de gestellt werden können.

"Betrifft: Asse" am 18. Juni 2020 - die Aufzeichnung

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an Youtube übermittelt werden.

Video von Youtube laden
Drei Männer sitzen jeweils an einem Tisch.

Informationsstelle Asse in Remlingen