Meldung – Standortsuche

Science Slam bei Tagen der Standortauswahl 2022: Thora Schubert moderiert wissenschaftlichen Wettstreit

Schnell, pointiert und gerne auch mal witzig: Das ist ein Science Slam. Da wetteifern Wissenschaftler*innen darum, einen Kurzvortrag zu einem wissenschaftlichen Thema mit der größten Treffsicherheit, mit einem Aha-Effekt oder einem verblüffenden Denkanstoß zu halten. Ob das gelungen ist, entscheidet das Publikum.

Bei den 3. Tagen der Standortauswahl (externer Link) in Aachen findet am 9. Juni 2022 um 20 Uhr ein solcher Science Slam statt. Moderiert wird die Veranstaltung von der talentierten Slammerin Thora Schubert (externer Link). Sie hat selbst schon erfolgreich zum Thema Endlagerung geslammt – und gerade ihre Masterarbeit abgegeben. Die Geologin wird fünf Science-Slammer*innen „und einen Überraschungsgast“ (Schubert) mit unterschiedlichen Zugängen zum Thema präsentieren.

Noch gibt es wenige Plätze, um den Slam direkt vor Ort zu verfolgen zu können – hier geht es zur Registrierung auf der Homepage der RWTH Aachen (externer Link). Für alle, die nicht vor Ort sein können, wird es einen YouTube-Livestream zur Veranstaltung geben. Der Stream (externer Link) startet am 9. Juni um 19:30 Uhr, Veranstaltungsbeginn ist 20:00 Uhr.

Über die Tage der Standortauswahl

Bei den Tagen der Standortauswahl handelt es sich um eine Reihe von wissenschaftlichen Tagungen zu Themen der Endlagersuche. Sie werden von universitären Partnern im Auftrag der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) veranstaltet.

Die dritten Tage der Standortauswahl werden von der RWTH Aachen ausgerichtet. Die zweiten Tage der Standortauswahl sind 2021 von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg ausgerichtet worden. Die erste derartige Veranstaltung hat 2019 in Braunschweig stattgefunden.

Eine junge Frau mit langen Haaren spricht auf einer Bühne. Im Hintergrund sind die Zeichnungen gelber Atomfässer zu sehen.

Science-Slammerin Thora Schubert auf der Bühne.