Willkommen bei der Bundesgesellschaft für Endlagerung

Wir machen die sichere Endlagerung radioaktiver Abfälle möglich. Damit tragen wir zum Schutz von Mensch und Umwelt bei. Hier informiert die BGE über ihre Aufgaben, die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle, die Schachtanlage Asse II sowie über die Endlager Konrad und Morsleben.

Asse – BGE legt Rückholplan für radioaktive Abfälle aus der Asse vor

Rückholbergwerk, Abfallbehandlungsanlage und Zwischenlager sollen demnach an der Schachtanlage Asse II errichtet werden.

Mehr

BGE – Anlagensicherheit in Zeiten von Corona

Damit das Endlager Morsleben, die Schachtanlage Asse II und die Baustellen des Endlagers Konrad trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise sicher betrieben werden können, hat die BGE vorgesorgt.

Mehr

Standortsuche – Methodendiskussion zu Störungszonen, Hebungen und Grundwasseralter läuft

Die BGE diskutiert die geplante Methode zum Ausschluss großräumiger Vertikalbewegungen. Bisher weist alles darauf hin, dass in Deutschland keine ausschlussrelevanten Hebungsraten zu erwarten sind.

Mehr

Neues Kriterium online!

Diskutieren Sie mit uns  über die Methodik bei der Suche nach einem Endlagerstandort für hochradioaktive Abfälle.
Jetzt online: Steckbriefe zu den Kriterien Störungen, Hebungen und Grundwasseralter!

Diskutieren Sie mit!

Ausschlussmethodik "aktive Störungszonen"

Männliche Person
Weibliche Person