Pressemitteilung – Standortsuche

Nr. 13/18 - Einblicke in die Standortauswahl

Mit dem Magazin "Einblicke Standortauswahl" wendet sich die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE) erstmals bundesweit an eine breitere Öffentlichkeit. Das Magazin wird von unabhängigen Journalistinnen und Journalisten gemacht und vom Berliner Dummy-Verlag im Auftrag der BGE produziert. Das Magazin greift alle Themen auf, die aktuell im Kontext radioaktiver Abfälle diskutiert werden. Und es gibt Ihnen einen Einblick in die Debatten- und Konfliktlagen rund um die Beendigung der Kernenergienutzung zur Energieerzeugung in Deutschland.

Zeitgleich hat die BGE eine zweite Internetseite an den Start gebracht: www.einblicke.de. Hier soll der interessierten Öffentlichkeit, aber auch denjenigen Bürgerinnen und Bürgern, die vielleicht eher zufällig mit dem Thema Endlagerung in Berührung kommen, ein etwas verständlicherer Einstieg in die komplexe Materie geboten werden. Wer sich vertiefter und wissenschaftlicher mit den Endlagerthemen auseinandersetzen möchte, ist auch in Zukunft unter: www.bge.de richtig.

Die BGE ist eine bundeseigene Gesellschaft mbH im Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums. Die BGE hat am 25. April 2017 die Verantwortung als Betreiber der Schachtanlage Asse II sowie der Endlager Konrad und Morsleben vom Bundesamt für Strahlenschutz übernommen. Zu den weiteren Aufgaben zählt die Suche nach einem Endlagerstandort zur Entsorgung der in Deutschland verursachten hochradioaktiven Abfälle auf der Grundlage des im Mai 2017 in Kraft getretenen Standortauswahlgesetzes. Geschäftsführer sind Stefan Studt (Vorsitzender), Steffen Kanitz (stellv. Vorsitzender) und Dr. Thomas Lautsch (technischer Geschäftsführer).

Einblicke Nr. 4 zum Herunterladen

Die neue Einblicke Homepage